Erst Funkenflug, dann fest verschraubt

Am 22. Mai 2023 endete die in der Tiefbauphase begonnene Grundwassererhaltung.

Das zweite Untergeschoss von Gebäude D liegt unterhalb des Grundwasserspiegels. Die Bau- grube musste daher wasserdicht abgeschlossen werden (D-Bulletin No 3 – 2021 Die Baugrube). Mit Errichten des zweiten Obergeschosses ist die Skelettstruktur so schwer, dass das Grundwasser das Gebäude nicht mehr aufschwemmen kann. Damit ist es möglich, die letzten sechs Filterbrunnen abzustellen. Die Pumpen wurden aus den Eisenrohren entnommen, die überstehenden Zylinder bodennah abgeschnitten, mit einem Deckel verschraubt und zubetoniert. Jetzt strömt das Grundwasser unter und um Gebäude D wieder in seiner natürlichen Fliessrichtung.

Imp funken 1
Imp funken 2

Am Joystick in 65 Meter Höhe

zum Beitrag